Newsarchiv

Feierliche Auftaktveranstaltung für Naturschutzprojekt in Emmerich-Hüthum

Die NABU-Naturschutzstation Niederrhein lädt zum festlichen Auftakt mit Umweltminister Remmel ein.

In der Emmericher Ward werden im Rahmen des durch die EU und das Land NRW geförderten LIFE-Projekts "Fluss- und Auenoptimierung Emmericher Ward" ein ehemaliges Abgrabungsgewässer und einige alte Flutmulden miteinander verbunden und als zwei Kilometer langer Seitenarm an den Rhein angebunden.

Hier entsteht ein neuer Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten des Rheins und seiner Aue, wie z.B. Maifisch und Eisvogel. Zudem werden bestehende kleine Gehölzbestände mittels Initialpflanzungen zu einem typischen Auwald, einem der artenreichsten Lebensräume Europas, entwickelt.

Am Samstag, dem 10.09.2016, um 16:00 Uhr lädt die NABU Naturschutstation Niederrhein e.V. aus Anlass des Beginns der Bauarbeiten die interessierte Öffentlichkeit in das Pfarrheim St. Georg in Emmerich-Hüthum (Koppelweg 2a) zur Auftaktfeier ein. Neben Informationen rund um das Projekt und die Emmericher Ward wird auch eine Exkursion in das Projektgebiet und zu den bereits anlaufenden Bauarbeiten durchgeführt. Auf der Exkursion werden u.a. Herr Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Frau Sigrid Eicker, stellvertretende Landrätin des Kreises Kleve, und Herr Herbert Ulrich, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Emmerich am Rhein die Pflanzung des ersten Baum des Auenwalds vornehmen.

 

Partner:NABU Niederrhein
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Gefördert durch:life - Natura 2000
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Kurt Lange Stiftung
HIT Stiftung
Unterstützer:Holemans Niederrhein

Copyright © 2021 - Fluss und Aue - Emmericher Ward | LIFE + Natur