Newsarchiv

Erdbauarbeiten zum LIFE-Naturschutzprojekt in der Emmericher Ward beginnen

20.07.2017 - In der Emmericher Ward starten die Erdbauarbeiten, um eine Rhein-Nebenrinne anzulegen. Damit tritt das EU-geförderte LIFE-Projekt „Fluss und Aue Emmericher Ward“ in die nächste Bauphase ein. Geplant und koordiniert wird das Vorhaben von der NABU-Naturschutzstation Niederrhein.

Bagger in der Emmericher Ward: Mit großen Maschinen wird ab jetzt die Nebenrinne ausgehoben. Diese wird nach dem Abschluss der Arbeiten nahezu ganzjährig vom Rhein durchströmt. Zusätzlich wird auf etwas höher gelegenen Flächen ein neuer Auenwald entstehen. Dabei wird allerdings nicht der komplette Wald angepflanzt. Von neu gesetzten Baum- und Strauchgruppen aus soll sich der Wald selbst ausbreiten und die Lücken füllen.

Mit beiden Maßnahmen wird die Rheinaue ökologisch entscheidend aufgewertet. Hiervon profitieren nicht nur viele selten gewordene Vogelarten, sondern auch Fische, Pflanzen, Amphibien und Insekten. „Auenwälder gehören zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Am Niederrhein sind sie leider fast völlig verschwunden. Es wird einige Jahre dauern, aber dann steht hier wieder ein artenreicher Auenwald.“ erklärt Klaus Markgraf-Maué, Projektleiter der NABU-Naturschutzstation Niederrhein.

Den Zuschlag für die Arbeiten erhielt die Firma van Boekel GmbH aus Kevelaer. Diese Firma mit Hauptsitz in den Niederlanden kann umfangreiche Erfahrungen im Bereich des Wasserbaus und in der Arbeit in sensiblen Naturgebieten vorweisen.

Für die Arbeiten an der Nebenrinne und am Auenwald wurden, da die Ausführung der Arbeiten vom Wasserstand des Rheins und von naturschutzfachlichen Vorgaben abhängig ist, mehr als zwei Jahre Bauzeit eingeplant. Doch Rob van Mondfrans, Projektleiter der Baufirma, ist sich sicher: „Wenn der Rhein mitspielt, werden wir noch in diesem Jahr fertig.“

 

 Emmericher Ward Erdbauarbeiten

Ab jetzt wird viel Erdreich bewegt in der Emmericher Ward:
Die Nebenrinne wird ausgehoben (Foto: Klaus Markgraf-Maué)

 

 Emmericher Ward Stubbenroden

Hier werden zunächst Baumstubben gerodet. Diese befanden sich im Verlauf der Nebenrinne (Foto: Klaus Markgraf-Maué).

 

 

Hier entsteht die neue Nebenrinne (Foto: Klaus Markgraf-Maué).
Hier entsteht die neue Nebenrinne (Foto: Klaus Markgraf-Maué).

 

Partner:NABU Niederrhein
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Gefördert durch:life - Natura 2000
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Kurt Lange Stiftung
HIT Stiftung
Unterstützer:Holemans Niederrhein

Copyright © 2021 - Fluss und Aue - Emmericher Ward | LIFE + Natur