Newsarchiv

Beginn der Bauarbeiten in der Emmericher Ward

Die Bauarbeiten für das EU-LIFE-Projekt "Fluss- und Auenoptimierung Emmericher Ward" beginnen. Das Ziel des ambitionierten Naturschutzprojekt ist es, Fluss und Aue durch die Anlage einer ganzjährig durchströmten Nebenrinne wieder zu verknüpfen und so flusstypische und dynamische Lebensräume neu- bzw. wiederentstehen zu lassen.

Dadurch werden die Lebensbedingungen für seltene und typische Pflanzen und Tiere der Rheinaue verbessert. Zudem werden bestehende kleine Gehölzbestände mit Hilfe von Initialpflanzungen zu einem typischen Auwald entwickelt, einem der artenreichsten Lebensräume in Europa.

Nach mehrjährigen Planungen wurden die Maßnahmen des Projekts bereits Anfang 2015 von der Bezirksregierung Düsseldorf genehmigt. Zwischenzeitlich waren mehrere Klärungen mit Behörden und anderen Interessenvertretern notwendig. Zudem wurde die Kampfmittelräumung durchgeführt, da sich das Projektgebiet in der ehemaligen Einflugschneise des 2. Weltkriegs befindet. Mit dem derzeit sinkenden Wasserstand des Rheis können jetzt die weiteren bauvorbereitenden Arbeiten beginnen. Dies sind momentan Rodungsarbeiten, um die Flächen für die Anlage der neuen Nebenrinne vorzubereiten.

Am 10.09.2016, 16 Uhr, findet aus Anlaß des Beginns der Bauarbeiten im Pfarrheim St. Georg in Emmerich-Hüthum  (Koppelweg 2a) eine festliche Auftakt- und Informationsveranstaltung der NABU-Naturschutzstation Niederrhein e.V. statt, zu dem die Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist.

Rodungsarbeiten in der Emmericher Ward

 

Partner:NABU Niederrhein
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Gefördert durch:life - Natura 2000
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Kurt Lange Stiftung
HIT Stiftung
Unterstützer:Holemans Niederrhein

Copyright © 2021 - Fluss und Aue - Emmericher Ward | LIFE + Natur