Wasserrahmenrichtlinie

 

Brücke Emmerich, Foto: Erich WestendarpDie europäische Wasserrahmenrichtlinie hat zum Ziel bis spätestens 2027 alle Oberflächengewässer und das Grundwasser der Mitgliedstaaten in einen „guten ökologischen Zustand“ zu versetzen. Als fachübergreifende Richtlinie vereint sie den Gewässerschutz mit Zielen des Trinkwasser- und Hochwasserschutzes.

Ein guter ökologischer Zustand leitet sich neben einer guten Wasserqualität auch von anderen Umweltparametern ab. In einem dreistufigen Verfahren werden neben der Wasserqualität (chemische Gewässergüte) auch die biologischen Gewässergüte und die Strukturgüte der Gewässer bewertet. Indikatororganismen wie Fische und Kleinstlebewesen (Makrozoobenthos) zeigen die biologische Qualität (zum Beispiel die Versorgung mit Sauerstoff) an. Für eine gute Strukturgüte ist es entscheidend, dass das Gewässer wenig reguliert ist, zum Beispiel nicht aufgestaut ist oder seine Ufer unbefestigt sind. Erst wenn alle drei Kriterien erfüllt sind, ist das Ziel eines „guten ökologischen Zustands“ gemäß der Wasserrahmenrichtlinie erreicht. Als besondere Herausforderung gelten die großen Bundeswasserstraßen, deren Ufer- und Stromausbau aufgrund der Binnenschifffahrt nicht rückgängig gemacht werden kann.

In jedem Mitgliedstaat werden für die Umsetzung der Richtlinie Flussgebietseinheiten eingeteilt, für die Bewirtschaftungspläne entwickelt werden und eine Erfolgskontrolle in einem Monitoring festgeschrieben ist.

Mit diesem Projekt wurde ein Beitrag zur Erfüllung der Wasserrahmenrichtlinie am Rhein geleistet. Durch die Durchströmung der Nebenrinne wird der besonders artenreiche Übergangsbereich zwischen aquatischen und terrestrischen Ökosystemen maßgeblich gefördert. Gerade an einer der dicht befahrensten Wasseerstraßen Europas sind beruhigte Bereiche ein seltenes Gut. Unter anderem für Fische ist die Nebenrinne in der Emmericher Ward ein idealer Laich- und Rückzugsort, um sich vor den Motoren und dem Wellenschlag der großen Frachtschiffe zumindest für einen Augenblick erholen zu können. 

 

Partner:NABU Niederrhein
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Gefördert durch:life - Natura 2000
Logo MULNV FARBIG RGB 200px
Kurt Lange Stiftung
HIT Stiftung
Unterstützer:Holemans Niederrhein

Copyright © 2021 - Fluss und Aue - Emmericher Ward | LIFE + Natur