Idee

auenwaldDas von der EU, dem Land NRW, der Kurt Lange Stiftung, der HIT Umwelt- und Naturschutzstiftung und dem NABU-Bundesverband geförderte Projekt „Fluss und Aue Emmericher Ward“ läuft von 2012 bis 2021. Ziel ist die Schaffung einer parallel zum Rhein verlaufenden durchströmten Nebenrinne in der Emmericher Ward sowie die Entwicklung eines größeren Auenwaldkomplexes in der angrenzenden Aue.

 

Hintergrund

Bevor der Rhein zur Wasserstraße ausgebaut wurde, konnte er im Tiefland ungehindert fließen. Dadurch entstanden immer wieder Stromverzweigungen und Altarme, die das Landschaftsbild mit seinen vielfältigen Lebensräumen maßgeblich prägten und Lebensraum für viele spezialisierte Fluss- und Auenbewohner boten. Mit dem technischen Ausbau des Rheins gingen diese wertvollen Strukturen und Lebensräume weitgehend verloren. Zudem führen die hohe Fließgeschwindigkeit und der Mangel an Geschiebe im Rhein heute zu einer zunehmenden Vertiefung der Rheinsohle. Das hat weitere verheerende Auswirkungen: Dadurch, dass der Wasserspiegel in der angrenzenden Aue sank und die Flächen in den Auen immer trockener wurden, verschwanden viele Auenbewohner und Pflanzenarten, die auf flusstypische Lebensräume angewiesen sind. Durch die Anlage einer Nebenrinne sollen Fluss und Aue wieder stärker miteinander verbunden werden, um eine naturnahe Entwicklung der Auenbereiche in der Emmericher Ward wieder zu ermöglichen. Flusstypische Lebensräume, die an der Hauptwasserstraße keinen Platz mehr haben, sollen entlang der Nebenrinne wieder entstehen.

Eisvogel (H. Glader)

Weich- und Hartholzauenwald (FFH-Lebensräume 91E0 und 91F0) sind zwei der am stärksten bedrohten Lebensräume Mitteleuropas. Am Niederrhein fehlen sie fast vollständig. Der Entwicklung dieses Lebensraumes sind normalerweise jedoch enge Grenzen gesetzt, da der Auenwald im Hochwasserfall einen Staueffekt hat, der für das Hochwasserabflussprofil des Rheins kontraproduktiv ist. Die Kombination von Nebenrinne und Auenwald kompensiert diesen Effekt und macht es so möglich, einen der am stärksten gefährdeten Lebensräume erneut auf größerer Fläche zu etablieren.

Partner:Logo MULNV FARBIG RGB 200px
NABU Niederrhein
Förderer:life
Kurt Lange Stiftung
HIT Stiftung
Unterstützer:Holemans Niederrhein

Copyright © 2019 - Fluss und Aue - Emmericher Ward | LIFE + Natur